Photovoltaik

  • 06.06.2007

    Spanien: Mehr Geld für Solarstrom

    So fallen alle Anlagen, die bis zum Jahresbeginn 2008 betriebsbereit sind, unter die bisherige Vergütungsregelung. Ab Januar
    wird Solarstrom aus neu installierten Anlagen bis zu einer Leistung von 100 kWp mit 44,0 ct pro kWh vergütet. Für Anlagen
    zwischen 100 kWp und 10 MWp beträgt die Vergütung 41,7 ct pro kWh, für Anlagen ab 10 MWp beträgt diese 23,0 ct pro kWh.

    Weiterlesen
  • 04.06.2007

    Bürgerproteste gegen Photovoltaikanlage

    Zusammen mit der Firma Solar Art will Erhard Renz, der bereits durch die größte PV-Aufdachanlage der Welt für Schlagzeilen gesorgt hat, an einer 460 Meter langen Wand Dünnschichtmodule mit insgesamt 125 kW Leistung installieren. 55 Besitzer von Grundstücken auf dem benachbarten neuen Wohngebiet befürchten nun eine Beeinträchtigung ihres Lebensumfeldes durch das Solarkraftwerk.

    Weiterlesen
  • 01.06.2007

    Freiflächenanlagen: Riskante Wissenslücken

    550.000 Dünnschichtmodule auf einer Fläche von 220 Fußballfeldern, 100 Personen, die bis Ende 2009 mit dem Bau beschäftigt sein werden, eine Investitionssumme von 130 Mio €: Die Daten der 40-MWp-Freiflächenanlage »Waldpolenz«, die derzeit in Brandis und Bennewitz bei Leipzig errichtet wird (s. SW&W 3/2007), sprechen Bände .

    Weiterlesen

  • 31.05.2007

    Geosol verstärkt Zusammenarbeit mit Endesa Ingeniería

    Darüber hinaus legten die beiden Unternehmen den Grundstein für eine weitere Zusammenarbeit. Die Geschäftsführer unterzeichneten in Sevilla eine Rahmenvereinbarung über die gemeinsame Errichtung von PV-Kraftwerken in Spanien mit einem Auftragsvolumen von über 100 Mio. €.

    Weiterlesen
  • 30.05.2007

    Solarworld präsentiert Solarrennwagen

    Angetrieben wird das Solarmobil mit Hilfe eines 6 Quadratmeter großen Solargenerators. Der 150 kg (Leergewicht) schwere Wagen erreicht eine maximale Geschwindigkeit von 120 km/h.

    Weiterlesen
  • 23.05.2007

    Marokko folgt Vorbild des EEG

    Ziel des Gesetzes ist es, den Anteil Erneuerbarer Energien am Gesamtenergieverbrauch von zwei auf zehn Prozent bis zum Jahr 2010 zu erhöhen. Aufgrund der günstigen Windverhältnisse in den Küstenregionen und der hohen Sonneneinstrahlung baut Marokko vor allem auf Wind- und Solarenergie. Langfristig will das Land Strom nach Europa exportieren.

    Weiterlesen

  • 23.05.2007

    Steca richtet Messlabor ein

    Die dort installierte Verschalteinrichtung ermöglicht es, Spannungen zwischen 24 und 830 VDC sowie Ströme zwischen 13 und 150 A nach Bedarf zu erzeugen. Als Spannungsquelle dient die 2006 an der Fassade des Firmengebäudes installierte 10-kWp-Solaranlage.

    Weiterlesen
  • 22.05.2007

    Mehr als 3 Gigawatt PV-Leistung in Europa

    Die im Weißbuch der europäischen Union geforderten Ziele sind damit vier Jahre vor Plan erfüllt. In dem Dokument setzte die Europäische Kommission ein Ziel von 3 GWp installierter Photovoltaikleistung bis zum Jahr 2010 fest. Allein im Jahr 2006 sind 1.246 MWp installiert worden. Nahezu alle neu installierten Anlagen (99,4 %) sind ans Stromnetz gekoppelt.

    Weiterlesen
  • 15.05.2007

    Mehr Umsatz mit der Sonne

    Bundesweit gibt es im ZVEH 78.000 mittelständische Elektrohandwerksunternehmen in den drei Berufsgruppen Elektrotechniker, Informationstechniker und Elektromaschinenbauer. Jedes Dritte ist der Befragung zufolge heute auf dem Gebiet der Solartechnik tätig.

    Weiterlesen
  • 14.05.2007

    Hemlock steigert Siliziumproduktion

    Im Jahr 2010 soll die neue Linie in Betrieb gehen und dann einen jährlich 36.000 Tonnen Silizium produzieren. Gegenüber der Kapazität von 19.500 Tonnen pro Jahr, den das Unternehmen noch im August 2006 als Zielmarke für 2010 nannte, bedeutet das eine Erhöhung um etwa 90 %.

    Weiterlesen

Seiten