Photovoltaik

  • 16.03.2007

    Centrosolar erweitert sich

    Am 15. März teilte Centrosolar mit, eine Tochtergesellschaft in den USA mit dem Namen Centrosolar America Inc. gegründet zu haben. Der Firmenstandort wird Phoenix, Arizona, sein. Die Geschäftsführung übernimmt Ronald Tovella. Er war unter anderem war als Sales Director der BP Solar verantwortlich für die Region Nord- und Zentralamerika.

    Weiterlesen
  • 15.03.2007

    United Solar Ovonic plant Fabrik in China

    Das Jointventure soll zu 75 % United Solar Ovonic und zu 25 % TJIC gehören. Die Zellen für seine Modulfertigung soll es aus der Fertigung von United Solar Ovonic in Michigan beziehen. Dort will das Unternehmen seine Fertigungskapazität bis Ende dieses Jahres auf 120 Megawattpeak ausbauen (s. SW&W 2/2007, Seite 68).

    Weiterlesen
  • 14.03.2007

    Einspeisevergütung in der Schweiz

    Damit die Einspeisevergütung gesetzlich festgeschrieben wird, musste zunächst der Nationalrat seine Zustimmung geben. Mit der Zustimmung des Ständerats als zweiter Kammer der Schweiz ist nun die nächste Hürde genommen. Jetzt steht noch die gemeinsame Schlussabstimmung der beiden Kammern am 23. März aus.

    Weiterlesen

  • 08.03.2007

    CSI soll für Photowatt produzieren

    Bisher hatte Photowatt für CSI Zellen geliefert, nun wird die Zusammenarbeit ausgedehnt. Shawn Qu, Sprecher und Geschäftsführer von CSI sagte: »Wir glauben dass das OEM-Geschäft einen wichtigen Teil unserer Gesamtstrategie ausmachen wird und unsere eigenen Produktlinien ergänzen wird«.

    Weiterlesen
  • 07.03.2007

    City Solar baut Großkraftwerk in Alicante

    Jede der Teilanlagen hat eine Leistung von 100 kWp. Im August sollen weitere 120 Anlagen ans Netz des Versorgers Iberdrola gehen und die Leistung von 20 MWp voll machen.

    Weiterlesen
  • 02.03.2007

    Solarworld weitet Produktion in USA aus

    Der Konzern übernahm die Siliziumwaferproduktion, die er im Sommer 2007 anfahren wird, für 30 Mio. € von der japanischen Komatsu-Gruppe. Mit dem Erwerb verlagert Solarworld seine solare Kristallisation von Vancouver (Kanada) nach Hillsboro. Im ersten Ausbauschritt wird die Kapazität auf 100 MWp pro Jahr angehoben.

    Weiterlesen

  • 02.03.2007

    Leuchtturmprojekt an der deutschen Schule in Rom

    Es handelt sich um das jüngste Leuchtturmprojekt im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien der Deutschen Energie-Agentur (Dena). Diese Projekte sollen deutschen Unternehmen aus dem Bereich regenerativer Energien den Eintritt in Exportmärkte erleichtern (siehe SW&W 3/2007, S.

    Weiterlesen
  • 27.02.2007

    »Wir wollen das Neueste vom Neuen«

    Knapp ein Jahr, nachdem die ersten Ideen im Vorstand kursierten, überraschte das Hamburger Unternehmen Conergy AG die Fachwelt mit der Ankündigung, in Frankfurt/Oder Wafer, Zellen und Module in der nach Firmenangaben modernsten Inline-Solarproduktion herzustellen.

    Weiterlesen
  • 24.02.2007

    CSI kauft Wafer bei Solarworld

    Der Vertrag gilt ab sofort und läuft für zwölf Jahre. Das langfristige Auftragsvolumen der Solarworld von internationalen Kunden summiert sich damit auf rund 2,5 Mrd. €. »Strategisches Ziel ist es, 50 % der von der Deutschen Solar AG produzierten Wafer an externe Kunden abzusetzen. Die übrigen 50 % verbleiben in der integrierten Produktion unseres Konzerns«, sagt Vorstandssprecher Frank H.

    Weiterlesen
  • 23.02.2007

    Geosol baut PV-Kraftwerke in Spanien

    Die beiden Kraftwerke in Alquería und Ventanas, in die 17 Mio. € investiert wurden, erbringen zusammen eine Peakleistung von 2 MW. Bei den installierten Anlagen handelt es sich um das Komplettsystem »Solon Mover«, bestehend aus Modul, Nachführsystem und Wechselrichtern. Die Anlagen sind auf Betonfundamenten montiert. Diese Bauweise reduziert die Flächenversiegelung.

    Weiterlesen

Seiten