E-Mobilität

Neue Förderliste des BMVI: emovum mit einzigem E-Fahrzeug das 750 kg zusätzliche Nutzlast bietet

Der emovum E Ducato ist als einziges Nutzfahrzeug bis 4,25 Tonnen mit PKW-Führerschein auf der jetzt veröffentlichten Förderliste des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur gelistet. Auf die Förderliste des BMVI kommen nur Fahrzeughersteller, die den offiziellen deutschen Förderrichtlinien der Bundesregierung entsprechen.

19.07.2016

Elektromobilität: Verbundprojekt zu induktiven PKW-Ladetechnologien erfolgreich

Eine kabellose Ladetechnologie für Elektroautos mit einer Leistung von über 10 Kilowatt haben Ingenieure des Niedersächsischen Forschungszentrums für Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig entwickelt. Mit der induktiven Ladetechnologie können PKWs genauso schnell aufgeladen werden, wie es bisher nur mit so genannten Schnellladesäulen möglich ist. Getestet wird die Technologie mit den „emilia“-Forschungsfahrzeugen in Zusammenarbeit mit der Braunschweiger Verkehrs-GmbH. Sie gehen dabei als Taxis in den Praxistest und werden auf den Stationen der „emil“-Elektrobusse induktiv geladen.

01.07.2016

E-Mobile mindern Schwankungen im Stromnetz

Das Tankstellengebäude ist nur noch Symbol: Die e-ups sollen das Stromnetz stabilisieren, nicht den Absatz von Benzin und Diesel. (Foto: INEES)

Wenn die Stromerzeugung schwankend ist, braucht man flexible Verbraucher mit Speichern. Erneuerbare und E-Mobile ergänzen sich gut, sagt der Abschlussbericht des Forschungsprojekts „INEES“. Er liefert wichtige Erkenntnisse zur Frage, wie Elektrofahrzeuge das Stromnetz stabilisieren können.

15.06.2016

Apple wird Solarstromhändler

Zu viel Solarstrom nur für die Stores - Apple Energy steigt in den Solarstromhandel ein. (Foto: Apple)

Apple hat ein Tochterunternehmen Apple Energy LLC gegründet, das künfig Solarstrom an Haushalte in den USA verkaufen soll. Den Antrag, in den USA als Energiehändler tätig werden zu dürfen, hat Apple am 6. Juni gestellt, Anfang August könnte Apple Energy die Geschäftstätigkeit aufnehmen.

10.06.2016

Kreisel Electric baut Batteriefabrik in Oberösterreich

So soll die neue Fabrik für Batteriepacks aussehen. Die Form entspricht dem Logo von Kreisel Electric und auf dem Vordach befindet sich ein Teil des PV-Systems. (Foto: Kreisel Electric GmbH)

Der österreichische Entwickler von Batteriesystemen Kreisel Electric erweitert seine Produktionskapazitäten auf 800 MWh pro Jahr. Die Batteriefabrik „3K One“ wird auf einer Fläche von über 6.000 m² errichtet und wird bei ihrer Fertigstellung im März über eine komplett automatisierte Fertigungslinie verfügen.

03.05.2016

CellCube als Basis für eine Tankstelle der Zukunft

CellCube FB 200-400 Installation in Martigny, Schweiz (Foto: Gildemeister energy solutions)

Ein CellCube-Speichersystem von Gildemeister wird derzeit im schweizerischen Martigny als Basis für eine Tankstelle für batteriebetriebene E-Fahrzeuge sowie für Fahrzeuge mit Wasserstoff- und Brennstoffzellenantrieb getestet und weiterentwickelt. Die Leistung des Speichers auf Vanadium-Redox-Flow-Basis beträgt 200 kW, die Speicherkapazität 400 kWh.

03.05.2016

„Elektromobilität ist unser Wirtschaftlichkeitsbooster“

Mit dem Energiekonzept Backstube hat Bäckermeister Roland Schüren bereits 2010 den CO2-Ausstoss um 91 % reduziert und 50 % Energie eingespart. (Foto: privat)

In der aktuellen Ausgabe 4/2016 der SONNE WIND & WÄRME stellen wir das Energiekonzept der Handwerksbäckerei „Ihr Bäcker Schüren“ vor. Roland Schüren, Inhaber der Handwerksbäckerei berichtet hier im Interview über seine Erfahrungen mit Elektromobilität im Gewerbebetrieb und sein integriertes „Energiekonzept Backstube“.

04.04.2016

Daimler investiert 500 Mio. € in neue Batteriefabrik

Der erste industrielle Großspeicher von Daimler ist bereits am Netz und wird zur Stabilisierung und Glättung von Lastspitzen im Deutschen Stromnetz genutzt. (Foto: Daimler AG)

Eine neue Batteriefabrik im sächsischen Kamenz soll ab 2017 Lithium-Ionen-Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und smart fertigen.

03.03.2016

Der Markt für Elektroautos wächst – vor allem in China

Es werden immer mehr! Die Elektroauto-Neuzulassungen pro Jahr. (Grafik ZSW)

Im Jahr 2015 ist die Zahl der neuzugelassenen Elektrofahrzeuge um fast 70 % auf 550.000 PKW gestiegen. Mittlerweile gibt es nun etwa 1,3 Millionen Elektroautos weltweit. Während die Nachfrage in Deutschland weiter eher mau ist, stieg sie vor allem in China stark an. Das ergab eine neue Analyse des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW).

29.02.2016

Modell: Stromnetzstabilisierung pusht E-Mobilität

Lichtblick und der Verteilnetzbetreiber Stromnetz Hamburg machen in einem gemeinsamen Projekt vor, wie sich Stromkosten für Elektroautos um rund 30 Prozent reduzieren lassen. (Foto: Lichtblick SE)

Eine Verknüpfung der Förderung der Elektromobilität mit der Stabilisierung des Stromnetzes fordert Lichtblick. Hierdurch könne auf Kaufprämien verzichtet oder diese zumindest reduziert werden. In einem Modellprojekt in Hamburg zeigt das IT- und Energieunternehmen auf, wie dies funktionieren kann.

04.02.2016

Seiten