Intersolar Europe Conference 2021: Technologien, Märkte, Trends

04.10.2021

In vielen Bereichen hat die Corona-Pandemie zum Stillstand geführt oder zumindest das Wachstum gebremst – nicht aber in der Solarbranche. Der europäische Photovoltaik-Markt (PV-Markt) boomt, die Nachfrage ist riesig. Neue Akteure drängen auf den Markt, innovative Geschäftsmodelle werden entwickelt. Wohin geht die Reise der Photovoltaik? Was sind Trends und Innovationen?

Antworten auf diese Fragen sowie Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch und Networking mit Experten und Branchenvertretern gibt die Intersolar Europe Conference 2021. Die Fachkonferenz findet im Rahmen der Intersolar Europe Restart 2021 am 6. und 7. Oktober auf dem Messegelände München im Conference Center Nord (CCN) statt.

Im Jahr 2020 wurden trotz der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf der ganzen Welt 138,2 GW PV-Leistung neu installiert, was einem Wachstum bei den Neuinstalla­ti­onen von 18 % im Vergleich zu 2019 entspricht. Das markiert erneut einen globalen jährlichen Rekord für den Solarsektor: Die weltweit installierte PV-Leistung liegt damit bei 773,2 GW. Mit dieser 22-prozentigen Steigerung überschreitet der PV-Sektor den Meilenstein von 0,75 TW an installierter Leistung. Auch für 2021 stehen alle Zeichen auf Wachstum. Der Global Market Outlook for Solar Power 2021 – 2025 von SolarPower Europe prognostiziert für 2021 im mittleren Szenario einen Anstieg der neu in­stallierten Leistung um 18 % auf 163,2 GW. Für 2025 geht SolarPower Europe von fast 1,9 TW global installierter Leistung aus.

Das Wachstum ist nicht zuletzt auf das Clean Energy Package der EU zurückzuführen, wonach der Anteil erneuerbarer Energien bis zum Jahr 2030 auf 32 % steigen soll. „Aber auch deutliche Kostenverbesserungen, das verstärkte Aufkommen von Power Purchase Agreements (PPA) sowie Innovationen und neue Anwendungen haben zum weiteren Aufwind innerhalb des Marktes beigetragen“, sagt Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH – zusammen mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) Veranstalter der Intersolar Europe. Auch die Digitalisierung treibt den Markt an: Machine Learning, künstliche Intelligenz (KI) und Big Data schaffen neue Möglichkeiten für das Systemdesign, die Anlagenkonfiguration, Predictive Maintenance, Monitoring und Ertrags- sowie Wetterprognosen (Forecasting). All das dient der Reduzierung der Stromgestehungskosten und damit der Rentabilität der Anlagen.

Wohin geht also die Reise der Photovoltaik? Was sind wichtige Trends und Innovationen? Wo liegen neue
Märkte und neue Geschäftsmodelle? Wie können digitale Technologien Anlagendesign, Betrieb und Wartung von
PV-Anlagen optimieren? „Die Intersolar Europe Conference 2021 ist das optimale Event, um sich über diese Themen zu informieren. Neben fundierten Einblicken bietet die Konferenz Möglichkeiten zum Erfahrungs­austausch und Networking mit führenden nationalen und internationalen Experten und Branchenvertretern“, sagt Elsässer. Die Fachkonferenz findet am 6. und 7. Oktober auf dem Messegelände München im Conference Center Nord (CCN) im Rahmen der Intersolar Europe 2021 statt.

www.intersolar.de