Kooperation ermöglicht mehr Bürgerbeteiligung an Windenergie und PV-Anlagen

Der Nürnberger Energieversorger N-ERGIE Aktiengesellschaft, der Genossenschaftsverband Bayern e.V. (GVB) und der Handels- und Dienstleistungskonzern BayWa AG haben eine partnerschaftliche Zusammenarbeit bei Projekten mit erneuerbaren Energien vereinbart. Dafür haben die drei Partner einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Im nord-bayerischen Raum sollen Photovoltaik- und Windenergieanlagen ab einer installierten Leistung von 500 kW entstehen. Die N-ERGIE und die BayWa AG werden die Anlagen mit ihrem energiewirtschaftlichen und technischen Know-how planen, umsetzen und betreiben. Die Finanzierung der Vorhaben werden die Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie weitere Kreditinstitute übernehmen. So haben die Bürger als Kunden der Banken die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Der GVB stellt die Beteiligungsrechtsform der eingetragenen Genossenschaft (eG) insbesondere mit den verschiedenen genossenschaftlichen Modellen zur Verfügung. „Mit der Kooperation ermöglichen wir Bürgern und Unternehmen, sich am Umbau der Energieversorgung zu beteiligen“, sagt Alexander Büchel, Mitglied des Vorstandes des GVB. Die Unternehmen möchten auch andere regionale Partner gewinnen. „Die Kooperation stellt eine Plattform dar, die offen für weitere Unternehmen, wie kommunale Energieversorger oder genossenschaftliche Energieunternehmen“, so Roland Schuler, Vorstandsmitglied der BayWa AG.