Landesförderung löst hohe Folgeinvestitionen in Klimaschutz aus

Das Klimaschutzprogramm in Baden-Württemberg hat in den letzten zehn Jahren den Anreiz für Investitionen von einer halbe Milliarde Euro gegeben. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens hat die Landesenergieagentur KEA ausgerechnet, was die Förderung „Klimaschutz-Plus“ in Höhe von 76 Mio. € des Umweltministeriums Baden-Württemberg bewirkt hat. Es wurden 3.400 Vorhaben umgesetzt mit einem gesamten Investitionsvolumen von 500 Mio. €. Damit konnten laut KEA jährlich etwa 200.000 t CO2 jährlich vermieden werden.

„Der Erfolg zeigt, dass es bei einem Förderprogramm nicht nur auf eine gute Konzeption ankommt, sondern vor allem auch auf eine verlässliche Förderung über viele Jahre hinweg", sagt Martin Sawillion von der KEA.

Förderung geht auch künftig weiter. Das fördert Klimaschutzmaßnahmen an kommunalen, betrieblichen, kirchlichen und vereinseigenen Nichtwohngebäuden. Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg nimmt die Anträge entgegen.

Katharina Ertmer