Solar-Geschäft wird eigenes Segment bei Oerlikon

Um die Produktionskapazitäten zu steigern, Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zu erhöhen und schneller in neue Geschäftsfelder einsteigen zu können, sollen innerhalb von Oerlikon Solar alle solarspezifischen Kernkompetenzen und neue Technologien unter einem Dach zusammengefasst werden. Im Zuge des weiteren Ausbaus des Solar-Geschäfts werde damit das Engagement in diesem Bereich konsequent verstärkt. »Die Solarindustrie eröffnet Geschäftspotenziale im Umfang mehrerer Milliarden Schweizer Franken«, so Oerlikon-Vorstand Uwe Krüger.

Das neue Segment liegt unter der Führung von Jeannine Sargent (siehe SW&W 10/2007, Seite 162). »Die Bildung eines eigenständigen Segments innerhalb Oerlikon verstärkt unsere Präsenz im Solarmarkt, wodurch wir unsere führende Marktstellung weiter ausbauen werden«, so Sargent. Ab 2008 will Oerlikon die Finanzzahlen des Solar-Segments separat ausweisen. Zusätzlich werde Oerlikon Solar die volle Verantwortung für die Aufwand- und Ertragssituation seiner globalen Geschäfte tragen.