Deutsche wollen umweltfreundlich heizen

Grafik: Toptarif
(Grafik: Toptarif)
03.11.2016

Über ein Viertel der Befragten würden sich für eine Solarthermie-Heizung entscheiden, wenn sie die freie Wahl hätten. Das ist eines der Ergebnisse einer Umfrage zu Heizungstechnik und Heizverhalten in Deutschland.

Laut einer Umfrage des Vergleichsportals Toptarif und dem Online-Heizungsbaubetrieb Thermondo – durchgeführt vom Marktforschungsinstitut Dr. Grieger & Cie. zu Heizungstechnik und Heizverhalten in Deutschland – ist das wichtigste Qualitätskriterien für ein Heizsystem die niedrigen Betriebskosten gefolgt von einer langen Lebensdauer. Knapp die Hälfte aller Befragten stufte eine gute Ökobilanz des Heizsystems als wichtig ein. Daher denken auch immer mehr Hausbesitzer darüber nach, ihr Heizsystem auf erneuerbare Energien umzurüsten. Am umweltfreundlichsten werden Solarenergie und Wärmepumpen eingestuft.

Bei der Suche nach alternativen Heizsystemen informieren sich laut Umfrage knapp 70 % der Befragten im Internet. Etwa genauso Vielen ist jedoch fachmännischer Rat ebenso wichtig: Hier sind es 66,4 %, die sich Rat vom Heizungsbauer oder vom Heizungsinstallateur einholen. Obwohl viele Deutsche lieber mit erneuerbaren Energien heizen würden, und langfristig von Ölpreisen etc. unabhängig sein wollen, sind die hohen Anschaffungskosten einer Solar- oder Wärmepumpanlage für viele ein Hindernis. Doch das muss gar nicht sein. Was viele nicht wissen, auch Privatpersonen können von Fördermöglichkeiten Gebrauch machen, denn der Staat unterstützt den Wechsel zu erneuerbaren Energien. Die Umfrage hat ergeben, dass viele sich der Fördermöglichkeiten gar nicht bewusst sind, beziehungsweise deren Umfang nicht genau kennen.

Die vollständige Studie kann unter www.toptarif.de/wissen/heizen heruntergeladen werden.

Jens-Peter Meyer / Toptarif