Neuer Pufferspeicher für Solar und Wärmepumpe von Helvetic Energy

Der Pufferspeicher SWP soll vor allem die Kombination Solarthermie und Wärmepumpe ansprechen. (Foto: Helvetic Energy)
Der Pufferspeicher SWP soll vor allem die Kombination Solarthermie und Wärmepumpe ansprechen. (Foto: Helvetic Energy)
16.05.2014

Das Schweizer Solarunternehmen Helvetic Energy hat einen neuen Pufferspeicher entwickelt, der speziell auf die Bedürfnisse einer Kombiheizung ausgelegt ist, die Solarthermie und Wärmepumpe miteinander verbindet.Aber auch andere Wärmeerzeuger wie Gas oder Biomasse lassen sich einbinden.

Dazu arbeitet der neue Solar Pufferspeicher vom Typ SWP mit einer doppelten Trennplatte zwischen dem Hoch- und Niedertemperaturbereich. Diese soll die Durchmischung der Schichten verhindern, selbst wenn der Speicher mit hohen Volumenströmen beladen wird, wie sie beim Einsatz von Wärmepumpen üblich sind.

Das Unternehmen setzt auf einen integrierten Edelstahl-Wellrohrwärmetauscher. Trinkwasser stellt der Pufferspeicher nach dem hygienischen Durchlaufprinzip zur Verfügung. Getestet und zertifiziert wurde dies vom SVGW (Schweizer Verein des Gas- und Wasserfaches). Dabei wird unter anderem die anlassfarbenfreie Fügetechnik der Trinkwasser-Anschlussstutzen oder die Prüfung auf pulsierende Lastwechsel.

Für die einfache Montage setzt Helvetic Energy auf vier 1 ½  Anschlüsse mit Prallblechen für die heizungsseitige Versorgung und Beladung sowie auf 2 1 ½ Anschlüsse für Elektroeinsätze. Ebenso dabei sind Stutzen für den Solarwärmetauscher, Edelstahlstutzen für das Trinkwasser sowie vier in Reihe angeordnete, eingeschweißte und geschlossenen Fühlerhülsen.

Um Platzprobleme zu vermeiden, sind alle Anschlüsse vorne angebracht, sodass der Speicher in einer Ecke aufgestellt werden kann. Den Kombispeicher bietet Helvetic Energy in Ausführungen mit 850, 1.000 und 1.500 L an, die jeweils mit 120 mm PU Weichschaum gedämmt sind.

Jan Gesthuizen