Inverter-Wärmepumpe von LG

25.08.2014

Proportional-Integral-Regelung, Power Factor Correction und der von einem Neodymium-Magneten angetriebene BLDC Kompressor tragen laut LG unter anderem dazu bei, die Effizienz zu erhöhen, den Geräuschpegel zu senken und die Kompressor-Vibrationen zu minimieren. Um die Verluste bei Stillstand zu verringern, schaltet sich die Hauptplatine zu diesen Zeiten ab und hält nur die Komponenten für den Signalempfang aktiv. Zudem verfügt die Wärmepumpe über einen zweistufigen Notfallbetrieb. So können einfache Störungen durch einen Neustart behoben werden, während bei schwerwiegenden Störungen ein elektrischer Heizstab Frostschäden an der Außeneinheit vermeidet.

LG bietet die THERMA V Monobloc mit verschiedenen Leistungskapazitäten von 3 bis 16 kW für kleine bis große Immobilien an. Die COP- und EER-Werte der Wärmepumpe beginnen bei 4,10 bzw. 3,40.

Jeannine Gehle