Ochsner überarbeitet neue Luftwärmepumpenreihe

Der Verdampfer der ELW 8 Luftwärmepumpe von Ochsner.
Der Verdampfer der ELW 8 Luftwärmepumpe von Ochsner.
14.11.2013

Die Ochsner Wärmepumpen GmbH hat die erst Anfang 2013 eingeführte neue Baureihe ELW überarbeitet und mit neuen Funktionen ausgestattet. Die Heizungswärmepumpen bilden das neue Einstiegssegment.

Neu hinzugekommen ist inzwischen die Online- und Smart Grid fähige Regeltechnik OTE 3.0, deren Funktionsumfang bisher nur höheren Leistungsklassen vorbehalten war. Dabei ist eine Wärmemengen- und Volumenstromzählung bereits integriert. Die Regeltechnik der Heizungswärmepumpen lässt sich zudem über ein Terminal mit Touchscreen im Wohnraum steuern, das Ochsner ebenfalls anbietet. Um Schäden an Fußbodenheizungen zu vermeiden ist zudem ein  Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) für den Elektroheizstabs integriert. 

Die Außeneinheit besteht je nach Leistung aus einem oder zwei Lüftern und arbeitet mit einem drehzahlgeregelten Verdichter, der für einen leisen und bedarfsangepassten Lauf sorgen soll. Ein Mikroblasenabscheider in der Hydraulik ermöglicht, das System über lange Laufzeiten sicher zu entlüften.

Als weitere Neuerung bietet Ochsner die ELW-Wärmepumpen inzwischen auch als Einzellösung. Bisher waren sie nur als Paket mit einer Brauchwasserwärmepumpe zu erhalten. Die Wärmepumpen stehen in den zwei Typen ELW 8 mit 3,5 bis 7,5 kW und als ELW 12 mit 5,5 bis 11,8 kW Leistung an. Optional sind sie auch mit einer Kühlfunktion für den Sommer erhältlich.

Jan Gesthuizen

Verwandte Artikel:

Bayern ist Erdwärmemeister

Saisonaler Solarspeicher mit integrierter Wärmepumpe