Deutsche Windbranche erzielt Exportrekord

Der weltweite Gesamtumsatz mit Windanlagen und Komponenten erreichte einen Umfang von 15,4 Milliarden €, deutsche Hersteller waren daran mit 5,6 Milliarden € beteiligt. Bezieht man Betrieb und Service mit ein, erreichte der Umsatz sogar 7,2 Milliarden €. Der wachsenden Exportquote (74% im Jahr 2006), steht ein stagnierender bis schrumpfender Inlandsmarkt gegenüber. Zwar kam es mit 2.200 MW installierter Leistung gegenüber 1.800 MW im Vorjahr zu einem überraschenden Anstieg in Deutschland, insgesamt geht der Trend aber weiter nach unten. So wurden im ersten Halbjahr 2007 nur 665 MW neu aufgestellt. Nach einer Prognose auf der Basis eines Reports von BTM Consult wächst der Exportanteil der deutschen Windenergiebranche bis 2009 auf 90%. Für 2009 wird dann wieder eine höhere Inlandsquote erwartet, da vermehrt mit einer Aufstellung von Offshore-Anlagen gerechnet wird.