Energiekontor erhält Kredit für Nordergründe

Die Energiekontor AG, seit 1990 mit der Planung, Projektierung und Finanzierung von Windparks vertraut, kommt Schritt für Schritt dem Baubeginn des Offshore-Windparks Nordergründe näher. Anfang November meldete das Unternehmen, dass ein Rahmen-Kreditabkommen mit der niederländischen Bank NIBC abgeschlossen wurde. „Die international erfahrene Bank und die Energiekontor-Gruppe haben die wesentlichen Finanzierungskonditionen abgestimmt und einen Mandatierungsvertrag unterzeichnet“, teilte die Energiekontor AG mit.

Der Windpark Nordergründe soll etwa 15 Kilometer nordöstlich von Wilhelmshaven in der Wesermündung entstehen. Geplant sind maximal 25 Windturbinen (125 MW). Vom 22. Mai bis 13. Juni fanden sowohl am Standort Nordergründe als auch am Standort Borkum Riffgrund West (dort plant Energiekontor ebenfalls einen Windpark) Bohrungen und Drucksondierungen zur genauen Bestimmung des Baugrundes statt.