LM Glasfiber expandiert in Nordamerika

Die USA sind, zumindest was die Windenergie betrifft, noch immer das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Deshalb bauen immer mehr europäische Hersteller Fabriken in Nordamerika. Zurzeit ist LM Glasfiber, der weltgrößte unabhängige Hersteller von Rotorblättern, am Zuge. Im Frühjahr 2008 soll in Little Rock, Arkansas, ein neues Werk entstehen und schrittweise ausgebaut werden. Es ist geplant, die Zahl der Mitarbeiter im Laufe der kommenden fünf Jahre auf rund 1.000 zu erhöhen.

Little Rock wird in Nordamerika die dritte Produktionsstätte von LM Glasfiber sein. Bisher entstehen LM-Rotorblätter in Grand Forks, North Dakota, und in Gaspé in der kanadischen Provinz Québec. Wie groß die Kapazität dieser beiden bestehenden Fabriken ist, gab LM Glasfiber bisher nicht bekannt. Angekündigt wurde lediglich, dass sich durch die neue Fabrik die Produktionskapazität in Nordamerika verdoppeln soll.