Offshore-Aufträge für Repower und Siemens

Die Repower Systems AG und die Energiekontor AG haben am 20. Dezember eine Vereinbarung über die Aufstellung von 18 Windturbinen Typs Repower 5M unterzeichnet. Die 5-MW-Anlagen sollen im Windpark Nordergründe, der innerhalb der 12-Seemeilen-Zone in der Wesermündung liegt, aufgestellt werden. Die 18 Anlagen werden in der neuen Repower-Montagehalle in Bremerhaven gefertigt, die Auslieferung ist für den Zeitraum von April bis Juni 2009 geplant. Durch ein 27 km langes Seekabel wird der vom 90-MW-Windpark erzeugte Strom zur Küste fließen. Das Investitionsvolumen (einschließlich Gründung, Offshore-Umspannstation und Parkverkabelung) wird etwa 300 Mio. € erreichen.

Ebenfalls am 20. Dezember einigten sich Siemens Power Generation und der dänische Energiversorger Dong Energy A/S über die Lieferung von 91 Windenergieanlagen des Typs SWT-2.3-93. Vorgesehen sind sie für die Erweiterung des bereits bestehenden Offshore-Windparks Horns Rev, der aus 80 Anlagen des Typs Vestas V80 besteht (insgesamt 160 MW). Das Projekt Horns Rev II wird 200 MW leisten und soll bis Ende 2009 betriebsbereit sein.

Es ist bereits der sechste Offshore-Windpark, den Siemens gemeinsam mit Dong Energy realisiert. Erst vor kurzem hatte Siemens einen Vertrag mit Dong Energy über die Lieferung von 108 MW (30 x 3,6 MW) für das Projekt Gunfleet Sands unterschrieben. Bereits abgeschlossen sind die Arbeiten am 90-MW-Windpark Burbo Banks (25 x 3,6 MW), den Siemens im Auftrag von Dong vor der Küste von Liverpool errichtete.