Offshore-Geschäft kommt in Bewegung

Der Menck MHU 1900S ist der energiestärkste Miethammer der Welt – mit einem Gesamtgewicht von weniger als 300 Tonnen für Offshore-Verhältnisse geradezu handlich.
Foto: Menck
Der Menck MHU 1900S ist der energiestärkste Miethammer der Welt – mit einem Gesamtgewicht von weniger als 300 Tonnen für Offshore-Verhältnisse geradezu handlich. Foto: Menck

Am weitesten fortgeschritten ist das Testfeld »Borkum West« der Stiftung Offshore-Windenergie. Die eigens für den Bau und den Betrieb im Juli 2006 gegründete Deutsche Offshore-Testfeld und Infrastruktur GmbH & Co. KG (Doti) hat das Testfeld in vier Gewerke aufgeteilt: Fundamente, Kabel, Transformatorstation und Windturbinen.

Die Arbeiten sollen losweise vergeben werden. Für alle vier Gewerke hat es eine europaweite Präqualifikation gegeben. In diesem Verfahren bewerben sich potenzielle Anbieter um die Teilnahme an der eigentlichen Ausschreibung. In der Präqualifikation prüft die Doti die Eignung der Unternehmen in wirtschaftlicher und technischer Hinsicht. Erst wenn diese Hürde genommen ist, können die Unternehmen konkrete Angebote abgeben.