PNE Wind erteilt Nordex 21,6-MW-Auftrag

26.03.2018

Nordex liefert für den Windpark Gerdau, eines der in der ersten Ausschreibungsrunde in diesem Jahr bezuschlagten Projekte, sechs Windenergieanlagen. Neben der Lieferung der Turbinen hat PNE Wind auch den Service der Anlagen in die Hände des Nordex-Teams gelegt.

Die Nordex Group hat einen neuen Auftrag von der PNE Wind AG erhalten. Dabei handelt es sich um den Windpark „Gerdau“, der aus sechs Anlagen der Baureihe N131/3600 bestehen wird. Die Anlagen wird Nordex im Herbst dieses Jahres in der Nähe von Uelzen errichten und dann für bis zu 20 Jahre durch den Nordex-Service technisch betreuen. PNE hat die Anschlussgenehmigung in der ersten Ausschreibungsrunde 2018 erhalten.

Der Auftrag ist der erste Abruf aus einem im letzten Jahr vereinbarten Rahmenvertrag über ein Gesamtvolumen von rund 140 Megawatt, das bis zum Jahr

2020 in Deutschland ans Netz gehen soll. PNE Wind hat sich in der Mehrzahl der Projekte für die N149/4.0-4.5 entschieden, die im Jahr 2019 in Serienproduktion gehen wird.

Der Vertrag tritt schrittweise in Kraft, wenn auch die übrigen Projekte bei den nächsten Ausschreibungsrunden einen Zuschlag erhalten und die Baugenehmigung nach BImSchG erteilt wird. Zudem ist eine Vertragserweiterung für Auslandsprojekte geplant.

Nordex / Philipp Kronsbein