Repower produziert eigene Rotorblätter

Das Gemeinschaftsunternehmen wird künftig die von Repower entwickelten Rotorblätter in Bremerhaven produzieren, in unmittelbarer Nähe der geplanten Produktionshalle für die Offshore-Windenergieanlage Repower 5M. Außerdem plant Repower die Errichtung einer Rotorblattfabrik in Portugal.

Die von Repower entwickelten Rotorblätter sind für die 2-MW-Klasse (MM82 und MM92) bestimmt und können nach Angaben von Repower den Ertrag um 3 bis 4% steigern. Nahe der Blattwurzel, auf der Druckseite des Blattes, sollen Spoiler die Luftströmung im Rotorinnenbereich verbessern. Die gleiche Aufgabe haben Grenzschichtzäune auf der Saugseite des Blattes. Ein Satz des neuen Rotorblattes RE40 wurde als Prototyp auf eine MM82-Anlage in Bosbüll (Nordfriesland) montiert und soll bis zum Sommer verschiedene Testreihen durchlaufen.