Panorama

  • 30.04.2020

    Elektroautos speichern überschüssige Windenergie und sparen CO2

    Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet, der Elektroautohersteller Nissan und das Technologieunternehmen The Mobility House haben ein bedeutendes Vehicle-to-Grid (V2G) Pilotprojekt zur Einsparung erneuerbarer Energien in Deutschland beendet.

    Weiterlesen
  • 29.04.2020

    Windenergie-Rekord im Februar: 21 Mrd. kWh Strom

    Der Februar setzte einen neuen Rekord: Bis Monatsende sind voraussichtlich 20,9 Mrd. kWh Strom aus Windenergieanlagen erzeugt worden. Davon entfallen 17,9 Mrd. kWh auf Windenergieanlagen an Land, offshore steuert 3,0 Mrd. kWh bei. Das zeigen erste Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

    Weiterlesen
  • 27.04.2020

    Clean Energy Partnership: Wasserstoff ist der Schlüssel zum klimaneutralen Verkehr

    Die Clean Energy Partnership (CEP) begrüßt, dass viele Aspekte des Themenkomplexes CO2-freier Wasserstoff in der Nationalen Wasserstoffstrategie (NWS) der Bundesregierung richtig adressiert werden. Die Industriepartnerschaft setzt zudem auf eine Fokussierung und rasche Etablierung einer integrierten Wasserstoffwirtschaft, um mit weitsichtiger Gestaltung sektorenübergreifend die Klimaziele 2050 zu erfüllen. Einhergehen soll dieses Vorgehen mit einer engen Verzahnung des Ansatzes für eine europaweite Wasserstoff-Industriestrategie sowie dem »Green Deal«.

    Weiterlesen

  • 21.04.2020

    Empowering the All Electric Society

    Die Vision einer Welt mit nahezu unbegrenzter Energie auf Basis erneuerbarer Ressourcen – ohne schädliche Emissionen steht im Fokus der Strategie von Phoenix Contact für die Zukunft. Eine solche Welt bietet enorme Wachstums- und Entwicklungsperspektiven für die Industrie. Die Redaktion unserer Schwesterzeitschrift etz Elektrotechnik & Automation sprach mit CTO Roland Bent über das neue Leitbild von Phoenix Contact und die Frage, welchen Beitrag das Unternehmen mit Connectivity in seiner DNA dazu leisten kann.

    Weiterlesen
  • 21.04.2020

    Umfangreiche CO2-Einsparungen durch erstes öffentlich zugängliches Wasserstoffnetz

    Deutschlands erstes öffentlich zugängliches Wasserstoffnetz soll ab Ende 2022 Industrieunternehmen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zunehmend mit grünem Wasserstoff (H2) versorgen. BP, Evonik, Nowega, OGE und RWE Generation haben jetzt eine Absichtserklärung über die Entwicklung des Projekts »GET H2 Nukleus« unterzeichnet. Alle Unternehmen sind Mitglieder der Initiative GET H2.

    Weiterlesen
  • 20.04.2020

    Mieter können ökologischen Fußabdruck ihrer Wohnung nicht einschätzen

    Die Umweltbelastung durch die eigenen vier Wände ist den meisten Mietern nicht bewusst. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Noventic Group. Knapp 83 % der befragten Wohnungsmieter gaben an, nicht zu wissen, wie groß der ökologische Fußabdruck ihrer Wohnung ist.

    Weiterlesen

  • 17.04.2020

    Aerocompact: Vormontierbare PV-Montagesysteme für Flachdächer

    Der PV-Montagesystemhersteller Aerocompact GmbH mit Hauptsitz in Österreich hat im Januar seine Compact-Flat-Produktfamilie um zwei Modelle erweitert.

    Weiterlesen
  • 15.04.2020

    Q Cells mit ersten Solaranlagen bei RB Leipzig

    RB Leipzig (RBL) und sein offizieller Partner Q Cells haben die erste Solaranlage auf dem Gelände der Red Bull Arena in Betrieb genommen. Ein weiteres Photovoltaiksystem produziert Energie auf einer Tribüne der RBL-Fußballakademie am Cottaweg.

    Weiterlesen
  • 14.04.2020

    Solarthermie-Jahrbuch „Solare Wärme“ 2020 erschienen

    Nachdem das Solarthermie-Jahrbuch „Solare Wärme“ im vergangenen Jahr seine Premiere feierte, ist nun Anfang März die zweite Ausgabe erschienen.

    Weiterlesen
  • 13.04.2020

    EEG-Umlage senken, ohne die Beihilfefreiheit des EEG zu gefährden

    Die Erneuerbaren-Branche fordert erneut, die Stromsteuer deutlich zu senken und die Industrieprivilegien zur Entlastung der energieintensiven Industrie direkt aus dem Bundeshaushalt zu finanzieren.

    Weiterlesen

Seiten