Panorama

  • 23.05.2012

    Sechs-Punkte-Papier für Energiewende in Rheinland-Pfalz

    In einem 6-Punkte-Papier beschreibt die Wirtschaftsministerin von Rheinland-Pfalz, Eveline Lemke, für die Unternehmen wesentliche Punkte bei der Umsetzung der Energiewende in Rheinland-Pfalz:1. Rheinland-Pfalz wird bis zum Jahr 2030 seinen Stromverbrauch bilanziell zu 100 % aus erneuerbaren Energien decken.

    Weiterlesen
  • 21.05.2012

    Kooperation ermöglicht mehr Bürgerbeteiligung an Windenergie und PV-Anlagen

    Der Nürnberger Energieversorger N-ERGIE Aktiengesellschaft, der Genossenschaftsverband Bayern e.V. (GVB) und der Handels- und Dienstleistungskonzern BayWa AG haben eine partnerschaftliche Zusammenarbeit bei Projekten mit erneuerbaren Energien vereinbart. Dafür haben die drei Partner einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

    Weiterlesen
  • 14.05.2012

    ISE-Studie: Stromgestehungskosten erneuerbarer Energien sinken deutlich

    In ihrer aktualisierten Studie „Stromgestehungskosten von erneuerbaren Energien“ kommt das Fraunhofer ISE zu dem Ergebnis, dass die Stromgestehungsanlagen für PV- und Windenergieanlagen niedriger sind als oftmals angenommen und aufgrund des starken Marktwachstums erheblich gesenkt werden konnten. Eicke R.

    Weiterlesen

  • 08.05.2012

    Neue Materialien für Lithiumakkus

    Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) hat zwei neue Aktivmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien vorgestellt, die Batterien sicherer und Leistungsfähiger machen sollen.

    Weiterlesen
  • 07.05.2012

    Solarstudie gibt Impuls zur Woche der Sonne

    Vor Eröffnung der bundesweiten Woche der Sonne stellte der BSW-Solar gestern in Berlin eine Studie des Ingenieurbüros für neue Energien (IfnE) vor.

    Weiterlesen
  • 02.05.2012

    Energieeffizienz neuer Schwerpunkt bei SONNE WIND & WÄRME

    20 % ihres Energieverbrauchs will die EU bis 2020 einsparen – ein hochgestecktes Ziel, dessen Verwirklichung immer wieder neu in weite Ferne rückt. Die EU-Kommission befürchtet, dass es ohne weitere Maßnahmen, sprich ohne verbindliche Verpflichtungen und ausreichende Förderungen zur Energieeinsparung, auf nur 10 % Energieeinsparung hinauslaufen wird.

    Weiterlesen

  • 25.04.2012

    Neues Gremium soll Lösungen der zukünftigen Stromversorgung erarbeiten

    Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat unter dem Namen „Plattform Erneuerbare Energien“ ein neues Gremium gegründet, in dem alle relevanten Akteure der Energiewende zusammenkommen sollen: Vertreter von Bund, Ländern, Städten und Kommunen, der Erneuerbare-Energien-Branche, der Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber, von Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutzverbänden, von Wirtschaftsverbänden u

    Weiterlesen
  • 23.04.2012

    NRW-Wahlkampf: Nichtregierungsorganisationen bestehen auf Landesklimaschutzgesetz

    Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH), die Landesverbände von BUND und NABU, Germanwatch und das Kampagnen-Netzwerk Campact haben die Spitzenkandidaten der Parteien heute in persönlichen Schreiben aufgefordert, im laufenden NRW-Wahlkampf ein klares Bekenntnis zum Klimaschutz abzulegen.

    Weiterlesen
  • 18.04.2012

    Abwasserwärme nutzen

    Das IRO Institut für Rohrleitungsbau, Oldenburg, hat zusammen mit dem Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband OOWV ein Projekt zur Nutzung von Abwärme gestartet. An einen Abwasserkanal ließen sie eine 15 m lange Tauscherstrecke legen. Mit Hilfe einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe kann die relativ hohe Wärmequellen-Temperatur zum Heizen genutzt werden.

    Weiterlesen
  • 18.04.2012

    Vorreiter für Energieeffizienz gesucht

    Noch bis zum 4. Mai können sich Unternehmen aus Industrie und produzierendem Gewerbe für den internationalen Energy Efficiency Award der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) bewerben. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Unternehmen innovative Energieeffizienzmaßnahmen im eigenen Betrieb umgesetzt und damit Energieverbrauch und -kosten nachhaltig gesenkt haben.

    Weiterlesen

Seiten