Tesvolt präsentiert Vertriebs-App mit Augmented Reality

28.11.2019

Tesvolt, Hersteller von Stromspeichern für Gewerbe und Industrie, bietet seinen Vertriebspartnern eine Augmented-Reality-App für ein real-virtuelles Verkaufserlebnis.

Mit der Technologie der »erweiterten Realität« können Speicherprofis ihren Kunden in verschiedenen Szenarien anschaulich und einprägsam die Vorzüge von Stromspeichern erläutern, so z.B. die Eigenverbrauchsoptimierung, die Lastspitzenkappung und die Off-Grid-Anbindung.

»Mit der Tesworld-AR-App bieten wir unseren Partnern ein völlig neues Verkaufserlebnis«, sagt Daniel Hannemann, der Tesvolt 2014 zusammen mit Simon Schandert gegründet hat. »Sie nutzen eine innovative und unterhaltsame Technologie, während ihre Kunden eine neue Welt der Stromspeicherung entdecken und in Augenschein nehmen können.«

Fünf Szenarien zur Auswahl

In der App wählen die Vertriebs-partner zunächst aus fünf Szenarien ein passendes aus. Zur Wahl steht beispielsweise eine Logistikhalle, in der die Akkus der Gabelstapler nachts mit Solarstrom geladen werden, um den Eigenverbrauch zu erhöhen. Weiterhin gibt es ein Autohaus, wo mit Ladesäulen Peak-shaving praktiziert wird, ebenso wie einen Geflügelhof, in dem der Stromspeicher als Back-up genutzt wird.

In der virtuellen Welt zeigt der Vertriebspartner anschließend den konkreten Nutzen der Energiespeicherung auf: wie mit dem Batteriespeicher Stromkosten gesenkt werden, wie der Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom erhöht werden kann, wie teure Lastspitzen, z.B. beim Einsatz von Ladesäulen, gekappt werden können, wie Strom auch ohne Netzanschluss genutzt werden kann und wie Energiespeicher Netze stabilisieren.

Die kostenfreie Augmented Reality-App von Tesvolt kann auf der neuen Generation der Apple-Geräte (iPads und
iPhones) installiert werden. Für den Zugang zu den Szenarien stehen QR-Codes zur Verfügung, die die Vertriebspartner von Tesvolt erhalten oder auf der Tesvolt-Website herunterladen können.