United Solar Ovonic plant Fabrik in China

United Solar Ovonic verfügte Ende 2006 in Auburn Hills (Michigan) über eine Fertigungskapazität von jährlich 60 Megawattpeak. Bis zum Ende dieses Jahres soll sich die Kapazität verdoppeln.<br>
Foto: United Solar Ovonic
United Solar Ovonic verfügte Ende 2006 in Auburn Hills (Michigan) über eine Fertigungskapazität von jährlich 60 Megawattpeak. Bis zum Ende dieses Jahres soll sich die Kapazität verdoppeln.
Foto: United Solar Ovonic

Das Jointventure soll zu 75 % United Solar Ovonic und zu 25 % TJIC gehören. Die Zellen für seine Modulfertigung soll es aus der Fertigung von United Solar Ovonic in Michigan beziehen. Dort will das Unternehmen seine Fertigungskapazität bis Ende dieses Jahres auf 120 Megawattpeak ausbauen (s. SW&W 2/2007, Seite 68). Mitte 2008 soll die Fertigungslinie aufgebaut werden und noch im selben Jahr soll die Produktion beginnen. Die Genehmigung der chinesischen Behörden steht allerdings noch aus.

Das neue Unternehmen soll die Module und Systeme vor allem in China verkaufen. Außerhalb Chinas soll es nur bestimmte Kleinmodule mit einer Leistung von bis zu 32 Wattpeak vertreiben dürfen, der Verkauf anderer Module soll über United Solar Ovonic laufen.