Siemens zieht Offshore-Aufträge an Land

Für die beiden britischen Projekte Inner Dowsing und Lynn liefert Siemens 54 Windenergieanlagen mit jeweils 3,6 MW Leistung. Die technische mögliche Leistung (194,4 MW) wird jedoch – wie schon bei anderen Großprojekten auch – geringfügig gedrosselt, um die geplante Maximalleistung (180 MW) nicht zu überschreiten. Auftraggeber ist Centrica plc, die Muttergesellschaft von British Gas.

Siemens Wind Power errichtet zurzeit die Offshore-Projekte Lillgrund in schwedischen Gewässern (110 MW) und Burbo Banks in der Liverpool Bay (90 MW). Nicht nur für Siemens, sondern für die gesamte Windenergiebranche ist Großbritannien nach wie vor der wichtigste Offshore-Markt.